Photovoltaik

Derzeit arbeiten wir daran, Gebäude zu entwickeln, die mehr Energie erzeugen als sie verbrauchen, sogenannte Plusenergiegebäude. Die unumgängliche Basis sind Gebäude und Nutzerszenarien mit sehr niedrigem Gesamt-Energiebedarf (Heizen, Kühlen, Lüften, Kochen, Beleuchtung, etc.). In der Bereitstellung der Energie ist prinzipiell auf einen maximalen Grad an erneuerbarer Energie zu achten, weiters darauf, dass Raumwärme und Warmwasser durch niederwertige thermische Energie erzeugt werden, Kälte in unserem Klima weitgehend über natürliche Möglichkeiten wie die unterschiedlichen Möglichkeiten des free cooling bereitgestellt wird.

Wenn der verbleibende Energiebedarf für Beleuchtung und Nutzerstrom am Gebäude gedeckt werden soll, so ist die Verwendung von Photovoltaik ein mögliches Mittel.

Die Kraft der Sonne ist so groß, dass wir in Mitteleuropa jedenfalls unseren Strombedarf auf unseren Gebäuden zu decken in der Lage sein sollten. Die Verwendung von gebäudeintegrierter Photovoltaik wird in Zukunft ein wesentliches Mittel für die Gestaltung der Gebäudehülle sein. Pos architekten beschäftigen sich seit 2003 intensiv mit dem Thema Photovoltaik am Gebäude.

Way2Smart Korneuburg

Start Up in eine sozial verträgliche, energieautonome Smart City

Bildungscampus Gnigl

2. Stufe - nicht offener 2stufiger Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem offenen EU-weiten Bewerbungsverfahren
Wettbewerb: Dezember 2012

FUTUREbase

Verbindung innovativer Strategien und Technologien zu einem ganzheitlichen, ressourcenschonenden Plusenergiegebäude
Abschluss: April 2012

JAplus

JAPlus – Machbarkeitstudie zum Plusenergiegebäude des Baugruppenprojekts Jaspern
Abschluss: April 2012

Austrian Embassy Jakarta (ID)

Neubau des Bürogebäudes der Österreichischen Vertretung entsprechend dem Passivhausstandard.
Fertigstellung: Juni 2011

Smart Campus

2. Stufe Generalplanerwettbewerb für die Wien Energie Unternehmenszentrale
Wettbewerb: Oktober 2011

ENERGYbase, Wien (AT)

Bürogebäude in Passivhausbauweise, Wien
Fertigstellung: Juli 2008

SUN power City

Grundlagen und Testentwurf für einen Energie-produzierenden Stadtteil unter besonderer Berücksichtigung von gebäudeintegrierter Photovoltaik

Schiestlhaus (AT)

Energieautarker alpiner Stützpunkt in Passivhausbauweise, Hochschwab
Fertigstellung: September 2005
Zum Seitenanfang